Ursula Itzlinger-Bruneforth, MA

Funktion: Bereichsleitung Internationale Studien, National Research Coordinator eTIMSS 2019, Senior Researcher

Organisationseinheit: Bildungsstandards & Internationale Assessments

Standort: Salzburg

E‑Mail: u.itzlinger@bifie.at

Telefon: +43-662-620088-5021

Mobil: +43-664-80011-5021

Fax: +43-662-620088-3900

Arbeitsbereich

Psychometrie

Berufliche Erfahrung

seit 2010

Senior Researcher, BIFIE

Leitung des Teams Methoden und Statistik; dieses Team ist verantwortlich für alle psychometrischen und statistischen Aufgaben im Bereich Bildungsstandards und deren Überprüfung: Stichprobenziehung, Testdesign, Testentwicklung, Skalierung, Analyse, Standard Setting

vorübergehend: Teamleitung Fachdidaktik gesamt (Okt. 2011–Jan. 2013)

vorübergehend: Teamleitung Fachdidaktik Englisch (Nov. 2014–Juni 2015)

2010

Projekt Manager, GAMELOFT, Montreal (Kanada)

Teamleitung im Bereich e-commerce

2008–2009

Research Fellow (Teilzeit), ACER (Australian Council for Educational Research), Melbourne (Australien)

Mitarbeit an PISA

2003–2008

Data Quality Specialist, UNESCO Institute for Statistics, Montreal (Kanada)

Data Quality Specialist im Bereich Datenerhebung und Datenanalyse in internationalen und nationalen Erhebungen. Konzeption von Zielen und Techniken für Benchmarking und Key Performance Indicators. Design von Tools zur Datenerhebung und Qualitätskontrolle. Datenmanagement im Bereich Large Scale Surveys (WEI-SPS).

1998–2003

Senior Researcher, IEA-DPC, Hamburg (Deutschland)

Projektleitung PIRLS 2001 und Datenmanagement in internationalen Large Scale Assessments: CIVICS Education, SITES  I, TIMSS95, TIMSS99, TIMSS2003. Konzeption und Mitarbeit an bzw. Organisation von internationalen Trainingsseminaren.

vor 1998

Mitarbeit am österreichischen IEA Research Center. Mitarbeit an COMPED, TIMSS95, ECCE. Computerkurse an der Universität Salzburg und an der VHS Salzburg. Tutorien an der Universität Salzburg.

Ausbildung

Masterstudium "Assessment and Evaluation" an der Melbourne University, Melbourne (Australien). Abschluss mit Auszeichung. Titel der Masterarbeit: "Differential Item Functioning and Item Parameter Drift in SACMEQ".  John and Elizabeth Robertson Prize für die beste Forschungsarbeit in Education 2009

Bachelor of Arts, Erziehungswissenschaft, Universität Salzburg (mit Auszeichnung)

Ausgewählte Konferenzen und Präsentationen

11/2014: Die Schnittstelle von der Sek. I zur Sek. II aus Sicht der Bildungsstatistik. Ergebnisse aus dem Nationalen Bildungsbericht und den BIST M8 Erhebungen. Direktorentagung Steiermark

11/2014: Bildungsstandards und Lesekompetenz. Vortrag für japanische Delegation, BIFIE

10/2014: Assessing and Evaluating National Educational Standards. Vortrag am BMBF für KICE Delegation (Korea Institute of Curriculum and Evaluation)

06/2014: Bildungsstandards und Kompetenzen. Österreichische Konferenz für Berufsbildungsforschung

Präsentationen zu Itementwicklung für BIST und IKM

Präsentationen zu Rückmeldungen in Assessoren- und Raterausbildungen

11/2012: Präsentationen am BAES-UIS Workshop on Educational Statistics and Assessment, China

Trainingsworkshops für WEI-SPS: Datenmanagement und Datenverifikation

Präsentationen in WEI-SPS NPM Meetings zu den Themen Surveydurchführung, Übersetzungen und Kompatibilität, Datenverarbeitung, Datenqualität und Datenschutz

Trainingsworkshops und Präsentationen in IEA Meetings für TIMSS and PIRLS

Publikationen

Itzlinger-Bruneforth, U. & Kuhn, J.-T. (2015). Die Itemerstellung für Bildungsstandardüberprüfungen. Technische Dokumentation – BIST-Ü. Salzburg: BIFIE.

Ruhm, R., Leitner-Jones, C., Kulmhofer, A., Kiefer, T. Mlakar, H. & Itzlinger-Bruneforth, U. (2015, in print). Playing the recording once or twice: effects on listening test performances.

Bruneforth, M. & Itzlinger-Bruneforth, U. (2015). Die Schulwahl von Schüler/innen am Ende der 8. Schulstufe im Lichte ihrer Mathematikkompetenz. In: M. Stock, P. Schlögl, K. Schmid & D. Moser (Hrsg.) Kompetent – wofür? Tagungsband zur 4. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 3./4. Juli 2014.

Bazinger, C., Freunberger, R. & Itzlinger-Bruneforth, U. (2015). Das Standard-Setting als Beitrag zur validen Kompetenzdiagnostik. In: M. Stock, P. Schlögl, K. Schmid & D. Moser (Hrsg.) Kompetent – wofür? Tagungsband zur 4. Österreichischen Konferenz für Berufsbildungsforschung am 3./4. Juli 2014.

Freunberger, R. & Itzlinger-Bruneforth, U., 2013. Item Entwicklung: Kognitive Prozesse und Item Schwierigkeit. BIFIE Salzburg.

Freunberger, R., Bazinger, C. & Itzlinger-Bruneforth, U., 2013. Linking the Austrian Standards-Based Test for English to the CEFR: The Standard-Setting Process. BIFIE Salzburg.

Bazinger, C., Freunberger, R. & Itzlinger-Bruneforth, U., 2013. Standard-Setting Mathematik 4. Schulstufe. Technischer Bericht. BIFIE Salzburg.

Itzlinger, U. (2010). Differential Item Functioning and Item Parameter Drift in SACMEQ. Minor Thesis, University of Melbourne.

Itzlinger, U. (2009). PASEC Test Analysis Using the Rasch Model. Unveröffentlichtes Manuskript.

UNESCO/OECD (2010). Technical Report for WEI-SPS. http://www.uis.unesco.org/Library/Documents/wei09-en-techreport.pdf, accessed 28.01.2015.

UNESCO/OECD (2004). Survey Operations Manual for WEI-SPS.