TIMSS 2011

TIMSS 2011

Österreich beteiligte sich 2011 nach 1995 und 2007 zum dritten Mal an der internationalen Schülerleistungsstudie TIMSS (Trends in Mathematics and Science Study). Erstmals wurde die Studie gemeinsam mit der Lesestudie PIRLS durchgeführt. Dadurch wurde es möglich, die Mathematik- und Naturwissenschaftskompetenz im Zusammenhang mit der Lesekompetenz der 10-jährigen Volksschüler/innen zu analysieren.

Von Ende März bis Mitte Mai 2011 fand in Österreich der Haupttest zu PIRLS und TIMSS statt. Es wurden 4670 Schüler/innen aus 158 Schulen und 276 Klassen getestet, wobei die beteiligten Schulen und Klassen zufällig ausgewählt wurden. Weltweit beteiligten sich 50 Länder an TIMSS 2011.

In Österreich gab es in jeder teilnehmenden Klasse zwei Testtage (je einen für PIRLS und TIMSS), an dem die Schüler/innen jeweils ein Testheft und einen Fragebogen bearbeiteten. Darüber hinaus beantworteten auch die Eltern, Lehrkräfte und Schulleiter/innen einen Kontextfragebogen.

Detailinformationen und -ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene können über die nachstehenden Links abgerufen werden.

Weiterführende Informationen