Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (ab sofort, Vollzeit, Karenzvertretung)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (ab sofort, Vollzeit, Karenzvertretung)

Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) am Standort Salzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter im Referat 2/1 (Erhebungsmanagement & Distribution) für den Bereich Testadministration (ab sofort, Vollzeit 40 Stunden, Karenzvertretung).

Aufgabengebiete

  • Konzeptionierung und Entwicklung von zielgruppenspezifischen Online- und Präsenzschulungsmaßnahmen (Präsentationen und Schulungsvideos)
  • Aufarbeitung und Erstellung von projektbezogenen Begleitmaterialien (Leitfäden und technische Anleitungen zur Durchführung)
  • Ausarbeitung und laufende Optimierung der Erhebungsprozesse
  • Zusammenarbeit mit externen Stakeholdern
  • Dokumentation, Qualitätssicherung und Archivierung von Daten und Dokumenten
  • Auswertung von prozessrelevanten Daten
  • Durchführung von Multiplikatorenschulungen in Österreich

Allgemeine Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichwertiger Abschluss
  • Erfahrung in der selbstständigen Planung von vorgegebenen Prozessteilschritten
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erforderliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen

1. Fundierte Kenntnisse in der Durchführung von quantitativen Erhebungen der empirischen Feldarbeit 30 %
2. Erfahrung in der Konzeptionierung von Schulungsmaßnahmen, Begleitmaterialien und Handbüchern 30 %
3. Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Office-Programmen, insbesondere MS-Excel 10 %
4. Kenntnisse in der Anwendung von Statistiksoftware (z. B. SPSS) 10 %
5. Erfahrung beim Verfassen von wissenschaftlichen Texten 10 %
6. Erfahrung im Projektmanagement 5 %
7. Motivations- und Teamfähigkeit, Kommunikationstalent 5 %

 

Das Monatsgehalt beträgt bei 40 Stunden Vollzeit mindestens € 2.200,- brutto (14-mal jährlich). Das Gehalt erhöht sich eventuell durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige allfällige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Wenn Sie Interesse an diesem anspruchsvollen Aufgabenbereich haben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines aussagekräftigen Motivationsschreibens sowie eines aktuellen Lebenslaufs bis 21.10.2019 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@bifie.at.

Mit Übermittlung Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie einer Datenverarbeitung gemäß der unter https://www.bifie.at/bewerbungsverfahren-datenschutz abrufbaren Datenschutzinformation zu.

Wir weisen darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten von der Bewerberin/vom Bewerber selbst zu tragen sind.




Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (ab sofort, Vollzeit, unbefristet)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (ab sofort, Vollzeit, unbefristet)

Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) am Standort Salzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter im Referat 2/1 (Erhebungsmanagement & Distribution) für den Bereich Plattformentwicklung für Erhebungs- und Distributionsprozesse (ab sofort, Vollzeit 40 Stunden, unbefristet).

Aufgabengebiete

  • Konzeption und inhaltliche Entwicklung von Online-Plattformen zur Datenerhebung und -distribution
  • Spezifikation und Analyse benötigter Plattform-Features
  • Management der Anforderungen und Testen der Softwareprodukte
  • Kontinuierliche Produkt- und Prozessevaluation der Plattformen und deren Entwicklung
  • Auswertung von prozessrelevanten Daten
  • Dokumentation, Qualitätssicherung und Archivierung von Daten und Dokumenten

Allgemeine Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichwertiger Abschluss
  • Facheinschlägige Erfahrung in der selbstständigen Planung von vorgegebenen Prozessteilschritten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erforderliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen

1. Gute Kenntnisse in sozialwissenschaftlichen Datenerhebungsmethoden 30 %
2. Erfahrung in der inhaltlichen Konzeption und im Testen von Softwareprodukten 30 %
3. Kenntnisse in der Anwendung von Statistiksoftware (z. B. Excel, SPSS) 15 %
4. Erfahrung beim Verfassen von wissenschaftlichen Texten 10 %
5. Motivation, Belastbarkeit in Stresssituationen und Teamfähigkeit 10 %
6. Erfahrung im Projektmanagement 5 %

 

Das Monatsgehalt beträgt bei 40 Stunden Vollzeit mindestens € 2.200,- brutto (14-mal jährlich). Das Gehalt erhöht sich eventuell durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige allfällige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Wenn Sie Interesse an diesem anspruchsvollen Aufgabenbereich haben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines aussagekräftigen Motivationsschreibens sowie eines aktuellen Lebenslaufs bis 21.10.2019 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@bifie.at.

Mit Übermittlung Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie einer Datenverarbeitung gemäß der unter https://www.bifie.at/bewerbungsverfahren-datenschutz abrufbaren Datenschutzinformation zu.

Wir weisen darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten von der Bewerberin/vom Bewerber selbst zu tragen sind.




Wissen­schaft­liche/r Mit­arbei­ter/in (ab sofort, Vollzeit, Karenzvertretung)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (ab sofort, Vollzeit, Karenzvertretung)

Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) am Standort Salzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter im Referat 2/4 (Forschungs- & Projektservices) für den Bereich bildungsstatistische Aufbereitungen (ab sofort, Vollzeit 40 Stunden, Karenzvertretung).

Aufgabengebiete

  • Qualitätssicherung der Forschungsdatenbanken und Produkte des Referats 2/4 des BIFIE
  • Erstellung und Überwachung von Datensätzen für Forschungszwecke (Datenaufbereitung)
  • Mitarbeit in der Konzeption und eigenständige Koordination und Umsetzung von kleineren Forschungsvorhaben
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulungen und Vorträgen
  • Mitarbeit im Bereich der Publikationstätigkeit
  • Zusammenarbeit mit den Stakeholdern (Forschungseinrichtungen und Universitäten)

Allgemeine Voraussetzung

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der bildungsbezogenen Sozialforschung (Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychologie oder dgl.)
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der quantitativen Sozialforschung sowie Statistiksoftware
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erforderliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen

1. Fundierte Kenntnisse in der Aufbereitung von quantitativen Daten mit statistischer Software 30 %
2. Fundierte Kenntnisse in der Organisation und Abwicklung von Forschungsprojekten 30 %
3. Erweiterte Kenntnisse im Bereich des Verfassens wissenschaftlicher Publikationen 20 %
4. Erfahrung in der Durchführung von Schulungen und Vorträgen 10 %
5. Kenntnisse des österreichischen Schulwesens bzw. Erfahrung in der Bildungsforschung 5 %
6. Motivation, Kommunikationstalent, Teamfähigkeit und Belastbarkeit 5 %

 

Das Monatsgehalt beträgt bei 40 Stunden Vollzeit mindestens € 2.200,- brutto (14-mal jährlich). Das Gehalt erhöht sich eventuell durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige allfällige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Wenn Sie Interesse an diesem anspruchsvollen Aufgabenbereich haben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines aussagekräftigen Motivationsschreibens sowie eines aktuellen Lebenslaufs bis 21.10.2019 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@bifie.at.

Mit Übermittlung Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie einer Datenverarbeitung gemäß der unter https://www.bifie.at/bewerbungsverfahren-datenschutz abrufbaren Datenschutzinformation zu.

Wir weisen darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten von der Bewerberin/vom Bewerber selbst zu tragen sind.