Standard­überprüfung Mathematik, 4. Schulstufe (2018)

Allgemeine Informationen zur Standardüberprüfung Mathematik auf der 4. Schulstufe (2018)

Mit dem Schuljahr 2016/17 startete der zweite Überprüfungszyklus der Bildungsstandards. Die Bildungsstandardüberprüfungen finden in einem Fünf-Jahres-Zyklus statt – jedes Jahr wird ein bestimmtes Fach auf einer Schulstufe überprüft. Der neue Zyklus begann mit der Überprüfung in Mathematik auf der 8. Schulstufe. Die darauffolgende Standardüberprüfung auf der 4. Schulstufe fand im Schuljahr 2017/18 statt.

Zweiter Zyklus der Standardüberprüfungen
2017 2018 2019 2020 2021
8. Schulstufe Überprüfung Mathematik Überprüfung Englisch Überprüfung Deutsch
4. Schulstufe Überprüfung Mathematik Überprüfung Deutsch

Wann fand die Standardüberprüfung statt?

Um die Vergleichbarkeit der gewonnenen Ergebnisse zu gewährleisten, ist es notwendig, die Kompetenzfeststellung österreichweit an allen beteiligten Schulen möglichst am selben Testtag durchzuführen. Vom Bundesministerium für Bildung (BMB, nunmehr BMBWF) wurde der 15. Mai 2018 als regulärer Testtermin festgesetzt. In begründeten Ausnahmefällen konnten Schulen den Ersatztermin am 24. Mai 2018 in Anspruch nehmen.

Wer nahm an der Überprüfung teil?

Laut Bildungsstandard-Verordnung erfolgte die Standardüberprüfung auf der 4. Schulstufe an allen öffentlichen und privaten mit auf Dauer verliehenem Öffentlichkeitsrecht ausgestatteten Volksschulen. Gemäß BIFIE-Gesetz nahmen alle Schüler/innen der 4. Schulstufe an der Überprüfung teil. Ausgenommen waren lediglich:

  • Schüler/innen, die im Testfach nach dem Lehrplan der Sonderschule oder nach dem Lehrplan einer niedrigeren Schulstufe unterrichtet wurden
  • Schüler/innen, die den Status einer außerordentlichen Schülerin/eines außerordentlichen Schülers hatten
  • Schüler/innen mit Körper- oder Sinnesbehinderung, sofern sie selbst mit den im Unterricht und bei der Standardüberprüfung zur Verfügung gestandenen Unterrichts- oder Hilfsmitteln die gestellten Aufgaben nicht lösen konnten

Wer führte die Überprüfung durch?

Die Überprüfung wurde im Sinne einer objektiven Testdurchführung von geschulten Testleiterinnen/Testleitern standardisiert durchgeführt. Diesbezüglich wurde zwischen internen und externen Testleiterinnen/Testleitern unterschieden. In etwa 93 % der Klassen wurde die Überprüfung von Lehrerinnen und Lehrern der eigenen Schule administriert („interne Testleitung“). Als Qualitätssicherungsmaßnahme führten an einer Stichprobe von etwa 7 % der Klassen Lehrer/innen einer anderen Schule die Überprüfung durch („externe Testleitung“).

Wie wurde der Datenschutz sichergestellt?

Im Zuge der Standardüberprüfung wurden vom BIFIE ausschließlich indirekt personenbezogene Daten erhoben. Die Datenerhebung erfolgte mit zweigeteiltem Schlüssel auf Schülerebene: Das heißt, das BIFIE hat Zugang zur Schüler-ID und zu den Ergebnissen, nicht aber zu den Schülernamen. Die Schulleitung kennt die Schüler-ID und die dazugehörigen Schülernamen, kann den einzelnen Schülerinnen und Schülern jedoch keine Ergebnisse zuordnen.

Das BIFIE hält sich mit diesem Vorgehen an die Vorgaben des Datenschutzgesetzes und an die Empfehlungen der Datenschutzbehörde.

Weiterführende Informationen