Sprachstands­beobachtung und Sprach­bildung mit USB PluS

Sprachstands­beobachtung und Sprach­bildung mit USB PluS

USB PluS (Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung, Profilanalysen und Sprachbildung) ist ein systematisches Verfahren zur Feststellung der mündlichen Sprachkompetenz von Schülerinnen und Schülern auf der Grundstufe 1. Es bietet – ausgehend von computergestützt erstellten Kompetenzprofilen – konkrete Anregungen und Materialien zur Sprachbildung und -förderung.

Ziel von USB PluS ist es, Klassenlehrer/innen bei ihrem professionellen und potenzialorientierten Umgang mit der sprachlichen Vielfalt im Schulalltag zu unterstützen. Dazu wird in spielerischer Atmosphäre die gesprochene Sprache des Kindes erhoben, danach eingehend analysiert und ein Kompetenzprofil erstellt.

USB PluS basiert auf drei zentralen Prinzipien: Alltagsnähe, zeitökonomische Anwendung und kindgerechte Durchführbarkeit. Alltagsnähe wird durch eine möglichst authentische Erhebungssituation gewährleistet. Um eine zeitökonomische Anwendung sicherzustellen, wurde vom BIFIE speziell für USB PluS eine Software zur computergestützten Auswertung der Erhebung entwickelt. Durch die Verwendung einer Fingerpuppe in Form eines Dachses und von eigens für die Erhebung zusammengestellten Bilderbüchern, die Geschichten aus der Erlebniswelt von Kindern erzählen, wurde die Durchführung möglichst kindgerecht gestaltet.

USB PluS wurde für den Einsatz im ersten Schulbesuchsjahr bzw. am Ende der zweiten Schulstufe entwickelt. Für eine computergestützte Auswertung der erhobenen Daten steht allen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern als Software das sogenannte USB-PluS-Tool des BIFIE zur Verfügung. Es führt Schritt für Schritt durch die Analyse der erhobenen sprachlichen Äußerungen und bietet die Möglichkeit, Kompetenzprofile für einzelne Schüler/innen, Unterrichtsgruppen oder Klassen zu generieren. Überdies kann ein Verlaufsprofil erstellt werden, das Aufschluss über die Entwicklung der mündlichen Sprachkompetenz zwischen den beiden Erhebungen gibt.

Das Besondere an USB PluS ist die universelle Anwendbarkeit: Es kann mit allen Kindern – unabhängig von ihrem sprachlichen Hintergrund und ihrer Sprachentwicklung – genutzt werden.

Die Nutzung der Materialien für die pädagogische Diagnostik, die Auswertung der Sprechtexte und die Interpretation der Ergebnisse als Grundlage für Sprachbildung und -förderung setzen eine fundierte Einführung in USB PluS voraus. Zu diesem Zweck stellen die Pädagogischen Hochschulen österreichweit entsprechende Fortbildungsangebote bereit. Weiterführende Informationen zum Instrument bieten darüber hinaus die nachfolgenden Links und insbesondere die USB-PluS-Website, über die neben dem USB-PluS-Tool auch ein umfangreiches Handbuch abgerufen werden kann.

Weiterführende Informationen