PIRLS 2021

PIRLS 2021

Österreich beteiligt sich nach 2006, 2011 und 2016 zum vierten Mal an der internationalen Schülerleistungsstudie PIRLS (Progress in International Reading Literacy Study). Dabei wird die Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern am Ende der Grundschulzeit (4. Schulstufe) in etwa 50 Ländern weltweit gemessen.

Ziel von PIRLS ist nicht nur die Erhebung der Lesekompetenz, sondern auch die Erhebung von Hintergrundinformationen, von denen angenommen wird, dass sie mit der Lesekompetenz in Verbindung stehen (z. B. sozialer Hintergrund, Lesegewohnheiten, Unterrichtsstrategien, schulisches Umfeld etc.). Diese Hintergrundinformationen werden anhand von Fragebögen erhoben, die die Schüler/innen selbst, deren Lehrpersonen und Eltern sowie die Schulleitungen bearbeiten.

Der Feldtest zu PIRLS 2021 findet im Frühjahr 2020 statt. Dabei werden alle Testaufgaben und Fragebögen sowie der Untersuchungsablauf für den Haupttest erprobt. Der Haupttest findet im Frühjahr 2021 statt. Für die Teilnahme am Haupttest werden in jedem Land ca. 4.500 Schüler/innen aus 150 Schulen zufällig ausgewählt.

Die ersten Ergebnisse zu PIRLS 2021 werden Ende 2022 veröffentlicht werden. Detaillierte Berichte und Ergebnisse zu den bisherigen PIRLS-Erhebungen finden Sie im Downloadbereich.

Weiterführende Informationen