Mathematik

Wesentliches Ziel der standardisierten kompetenzorientierten Reifeprüfung in Mathematik ist die Sicherung mathematischer Grundkompetenzen an Österreichs AHS. Der vor diesem Hintergrund entwickelte Katalog zu den Grundkompetenzen ist Ausgangs- und Bezugspunkt eines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unterrichts und einer zeitgemäßen, lernfördernden Leistungsbeurteilung im Fach Mathematik.

Inhaltliche Basis der Prüfungsaufgaben in Mathematik ist der im Auftrag des BIFIE von Fachexpertinnen und -experten erarbeitete Grundkompetenzenkatalog. Mathematische Grundkompetenzen beschreiben einen Kernbereich, der auf Grund fachlicher und gesellschaftlicher Relevanz als grundlegend und unverzichtbar gilt. Es handelt sich dabei – wie beim Lehrplan oder bei den Bildungsstandards der Sekundarstufe 1 – um das Ergebnis von Aushandlungsprozessen. Im Sinne der bildungstheoretischen Orientierung liegt der Fokus der neuen Reifeprüfung auf dem reflektierten Grundwissen und dessen flexibler Nutzung in Kommunikationssituationen. Dabei sollen jene grundlegenden Kompetenzen sichtbar gemacht werden, die Schülerinnen und Schülern im Unterrichtsgegenstand Mathematik jedenfalls vermittelt werden sollten.

Prüfungs- und Beurteilungsmodell

Die standardisierten Klausuren in Mathematik beinhalten unterschiedliche Formen von Aufgabenstellungen: Es wird Aufgaben geben, die einzelne Grundkompetenzen abprüfen, und solche, die auf eine Vernetzung und Anwendung von Grundkompetenzen abzielen.

Für die Benotung ist ein Gesamtkalkül vorgesehen. Die Abgrenzung zwischen „Nicht genügend“ und „Genügend“ wird nach umfassenden Feldtestungen getroffen.

Entwicklungsschritte

Struktur und Inhalt des erarbeiteten Kompetenzenkatalogs werden seit Beginn des Jahres 2010 auf der Grundlage umfassender Pilottests überprüft, um ausreichende Daten zur Angemessenheit der erstellten Prüfungsaufgaben zu erhalten. Mit der Durchführung, Auswertung, Interpretation und Bewertung der Tests wurden regionale Expertinnen- und Expertenteams (West, Süd, Ost) betraut, die in enger Zusammenarbeit mit Praktikerinnen und Praktikern für die Ausweitung und Optimierung des Projekts sorgen.

Die auf diesem Weg gewonnenen Erkenntnisse fließen umgehend in den weiteren Entwicklungsprozess ein. Dieser sieht in einem nächsten Schritt die Veröffentlichung noch detaillierterer Beschreibungen der Grundkompetenzen für die 11. und 12. Schulstufe sowie eine Definition und Spezifizierung jener Kontexte vor, in denen Kandidatinnen und Kandidaten die festgelegten Grundkompetenzen anwenden und verbinden können sollen. Die im Kompetenzenkatalog derzeit in Verbindung mit den Inhaltsdimensionen formulierten bzw. implizierten Handlungsdimensionen werden in ihren Ausprägungen präzisiert, konkretisierend zugeordnet und so besser sichtbar gemacht.

Begleitmaßnahmen

Vom BIFIE und seinen Projektpartnern koordinierte Begleitmaßnahmen sollen die optimale Vorbereitung aller Lehrenden und Lernenden auf die neue Reifeprüfung in Mathematik sicherstellen. Seit dem März 2010 läuft ein Lehrgang, dessen Ziel es ist, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des neuen Prüfungskonzepts auszubilden, um dem steigenden Informationsbedürfnis vieler Beteiligten gerecht werden zu können. Die Teilnehmer/innen werden befähigt, Fragen zur Ausrichtung des Unterrichts im Hinblick auf Kompetenzorientierung und neue Reifeprüfung zu erläutern, und stehen dafür sowohl den Schulen als auch im Rahmen von Fortbildungs- und SCHILF-Veranstaltungen zur Verfügung. Ähnliche Absichten verfolgt die im Sommersemester 2011 begonnene Fortbildungsreihe Kompetenzorientiert unterrichten mit Blick auf die standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung aus Mathematik.

Ergänzend zu diesen und weiteren in Planung befindlichen Veranstaltungen sollen Aufgabensammlungen und Unterrichtsmaterialien konkrete Hilfestellungen für Lehrer/innen und Schüler/innen bieten. Ein umfangreicher Fundus an Aufgabenbeispielen aus bisher durchgeführten Pilottests und für die Unterrichtsarbeit konzipierten Übungsaufgaben ist über den Downloadbereich und die angeführten Links verfügbar. Sie sollen den schrittweisen Aufbau mathematischer Grundkompetenzen im Hinblick auf die standardisierte Reifeprüfung auf Basis des veröffentlichten Grundkompetenzenkatalogs unterstützen und werden kontinuierlich erweitert.

Fundierte Informationen theoretischer und praktischer Natur bietet das im September 2011 erschienene Praxishandbuch Mathematik AHS Oberstufe mit Schwerpunkten zur Kompetenzorientierung im Mathematikunterricht. Es beinhaltet neben vielfältigen Übungsaufgaben auch Lernsequenzen und methodisch-didaktische Anregungen und ist über den angeführten Link sowie im Downloadbereich verfügbar.