Itementwicklung und Pilotierung

Für die Beurteilung, inwieweit Schüler/innen die Bildungsstandards erreicht haben, werden im Rahmen der Standardüberprüfung Testaufgaben (Testitems) eingesetzt. Die bei der Überprüfung eingesetzten Items werden von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis erstellt und umfangreichen Review-Prozessen unterzogen, bevor sie im Rahmen einer Pilotierung mit Schülerinnen und Schülern auf ihre Eignung für den späteren Testeinsatz hin überprüft werden.

Zu den Kompetenzbeschreibungen der Bildungsstandards können konkrete Aufgabenstellungen entwickelt werden, die als Testitems im Rahmen der Standardüberprüfung verwendet werden. Dabei müssen pädagogische Konstrukte, psychologische Kompetenzmodelle und Messverfahren miteinander verbunden werden.

Die Entwicklung von Testitems

Die Verantwortung für die Itementwicklung und die wissenschaftliche Qualität der Items trägt das BIFIE. Die Testitems selbst werden von Kooperationspartnern des BIFIE entwickelt, vorwiegend von Pädagogischen Hochschulen und Universitäten. Die Kooperationspartner verfügen über fachdidaktische Expertise und beziehen Lehrerinnen und Lehrer beim Erstellen von Testitems ein. Testpsychologisch begleitet werden diese Itementwicklungsgruppen vom BIFIE.

Die Items werden umfangreichen Review-Prozessen unterzogen, ehe sie im Rahmen einer Pilotierung mit Schülerinnen und Schülern auf ihre Eignung für den späteren Testeinsatz hin überprüft werden. Durch diese Prozesse ist sichergestellt, dass ausschließlich Items mit hoher Qualität in der Standardüberprüfung eingesetzt werden. Das BIFIE arbeitet unter Einbeziehung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Fachdidaktikerinnen und -didaktikern laufend an der Qualitätssicherung der Items.

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über alle Kooperationspartner des BIFIE bei der Itementwicklung:

Fach Kompetenzbereich Kooperationspartner/Projektleitung
4. Schulstufe

Deutsch, Lesen, Schreiben

Verfassen von Texten; Sprachbetrachtung

PH Niederösterreich (Lt.: HL Mag. Elisabeth Punz)

 

Rechtschreiben; Lesen

Karl-Franzens-Universität Graz (Lt.: Univ.-Prof. Dr. Karin Landerl)

 

Hören

PH Kärnten (Lt.: SOL MMag. Almut Thomas)

 

Sprechen

B.O.S. Beratungs- und Organisationsservice GmbH (Lt. Prof. Dr. Herbert Fartacek)

Mathematik  

Prof. Dr. Kristina Reiss
Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der Mathematik TUM School of Education (München) (2. Zyklus);

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (wissenschaftliche Begleitung: Univ.-Prof. Dr. Gerd Walther) (1. Zyklus)

8. Schulstufe
Deutsch Verfassen von Texten; Hören Kompetenzzentrum D8 der PH OÖ (Lt.: Prof. Dr. Gerhard Habringer)
  Sprachbewusstsein Kompetenzzentrum der PH OÖ (Lt.: Dipl. Päd. Wolfgang Wurzinger)
  Lesen, Rechtschreiben Karl-Franzens-Universität Graz (Lt.: Univ.-Prof. Dr. Karin Landerl)
  Sprechen

Expertenteam unter der Leitung von Mag. OSTR. Prof. Jutta Kleedorfer (KPH Wien) und Mag. Dr. Gerald Frenkenberger, Dipl. Päd.

(Universität Salzburg)

Englisch Hören (Listening); Lesen (Reading)

Luke Harding & Tineke Brunfaut von der Lancaster University (2. Zyklus);

NILE – Norwich Institute for Language Education (Lt.: Dave Allan, Keith Morrow) (1. Zyklus)

  An Gesprächen teilnehmen / Zusammenhängend Sprechen (Speaking)

Expertenteam unter der Leitung von Prof. Dr. Neus Figueras (Departament d Educació, Generalitat de Catalunya, Spain) (2. Zyklus);

Expertenteam unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Mewald (PH Niederösterreich) (1. Zyklus)

  Schreiben (Writing)

Expertenteam unter der Leitung von Mag. Klaus Siller (PH Salzburg) (2. Zyklus);

Expertenteam unter der Leitung von Prof. Dr. Otmar Gassner (PH Vorarlberg) (1. Zyklus)

Mathematik  

Prof. Dr. Kristina Reiss
Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der Mathematik TUM School of Education (München) (2. Zyklus);

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (wissenschaftliche Begleitung: Univ.-Prof. Dr. Gerd Walther) (1. Zyklus)

 

Pilotierungen

Neu entwickelte Testitems werden laufend in Form von Pilotierungen auf ihre Qualität hin überprüft.

Im Frühjahr 2016 erfolgte die Pilotierung in Mathematik in der Volksschule. Dabei wurden eine Reihe neuer Items auf ihre Qualität hin überprüft. Mit der Entwicklung der Items wurde eine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern sowie Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktikern aus ganz Österreich betraut.

Bei der Zusammenstellung dieser Gruppe wurde besonders auf unterschiedlichen Erfahrungshintergrund und auf die Ausgewogenheit auf die Bundesländer, das Geschlecht und die Dienstjahre der Kolleginnen und Kollegen Wert gelegt.

Die wissenschaftliche Begleitung lag bei Prof. Dr. Kristina Reiss von der Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl für Didaktik der Mathematik TUM School of Education in München.