IT – First-Level-Support

By 5. März 2019Jobs

IT – First-Level-Support (ab sofort, Teilzeit 15 Stunden)

Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) ist ein unabhängiges Bildungsforschungsinstitut nach öffentlichem Recht mit Sitz in Salzburg und weiteren Standorten in Graz und Klagenfurt.

Das BIFIE am Standort Salzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter für den Bereich IT – First-Level-Support (ab sofort, Teilzeit 15 Stunden).

Aufgabengebiete

  • Abwicklung von Supportaufgaben über ein Helpdesk-System
  • Entgegennahme, Dokumentation, Analyse und Bearbeitung von Störungen und Anfragen zu unseren IT-Services
  • Kommunikation mit dem internen Second-Level-Support

Allgemeine Voraussetzung

  • Abgeschlossene fachspezifische Ausbildung (z. B. Fachschule, HAK, HTL, fachspezifische Lehre oder ähnliche Ausbildung)

Erforderliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen

1. Sehr gute Kenntnisse von Windows 7/10 und Office 2016 40 %
2. Gute technische Grundkenntnisse (PC-Hardware, Audio) 30 %
3. Serviceorientiertes, selbständiges und präzises Arbeiten 15 %
4. Motivation, Kommunikationstalent und Teamfähigkeit 10 %
5. Gute Englischkenntnisse, insbesondere Fachenglisch 5 %

 

Das Mindesgehalt bei 15 Stunden Teilzeit und Erfüllung oben genannter Qualifikationen beträgt € 715,- brutto (14-mal jährlich).

Wenn Sie Interesse an diesem anspruchsvollen Aufgabenbereich haben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines aussagekräftigen Motivationsschreibens sowie eines aktuellen Lebenslaufs bis 29. März 2019 vorzugsweise per E-Mail an bewerbung@bifie.at oder per Post an:

BIFIE – Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation &
Entwicklung des österreichischen Schulwesens
z. H. Frau Maria Greil
Alpenstraße 121
5020 Salzburg

Mit Übermittlung Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie einer Datenverarbeitung gemäß der unter https://www.bifie.at/bewerbungsverfahren-datenschutz abrufbaren Datenschutzinformation zu.

Wir weisen darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten von der Bewerberin/vom Bewerber selbst zu tragen sind.