Ergebnis­berichte zur Standard­überprüfung

Ergebnisberichte zur Standardüberprüfung

Die Ergebnisse der Standardüberprüfungen werden zum Zweck eines kontinuierlichen nationalen Bildungsmonitorings für jede Erhebung in Form von Bundes- und Landesergebnisberichten zusammengefasst, analysiert und der Öffentlichkeit und den für das Schulsystem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt. Die Berichte stellen eine wichtige Evidenz als Basis für Steuerungsentscheidungen im Bildungswesen bereit.

Die Bundes- und Landesergebnisse aus der Standardüberprüfung werden jeweils ca. ein halbes bis ein Dreivierteljahr nach der Überprüfung in Form von Bundes- und Landesergebnisberichten veröffentlicht. Die Systemberichte zu den flächendeckenden Überprüfungen erlauben es für das Schulsystem als Ganzes und jeweils für die neun Bundesländer zu beobachten, inwieweit das Schulsystem die durch die Standards selbst gesetzten nationalen Ziele erreicht.

Die Landesergebnisberichte enthalten kommentierte Ergebnisse zu dem jeweiligen Bundesland. Darin werden die Ergebnisse verschiedener Schülergruppen zusammengefasst und Zusammenhänge zwischen Leistungen und Kontextfaktoren aufgezeigt. Die Analyse der Ergebnisse und die Schlussfolgerungen sind auch eine wesentliche Grundlage für die Planung der konkreten Fortbildungsmaßnahmen an den Pädagogischen Hochschulen.

Die Bundesergebnisberichte enthalten einen österreichweiten Überblick über die Erreichung der Bildungsstandards und zeigen, wie sich die Leistungen des Schulsystems seit den Ausgangsmessungen zu den Bildungsstandards (2009 und 2010) verändert haben. Ergebnisanalysen verschiedener Schülergruppen und Analysen zu den Zusammenhängen zwischen Leistungen und Kontextfaktoren in Österreich ergänzen die Ergebnisse.

Ergebnisberichte – Erster Zyklus

Weiterführende Informationen